Quax - Europas berühmtester Pelikan

Die Pelikandame flog in Mitteleuropa umher

Die Geschichte: Im März 2009 tauchte ein Pelikan in Bayern auf. Er zog durch Franken: Erlangen, Fürth, Nürnberg, Bamberg... und Ende März 2009 nach Niedersachsen. Zwischen Herbst 2009 und Frühjahr 2010 lebte er in Lothringen. Im April 2010 war er zurück in Franken, danach ging er an den Rhein, wurde zwischen Genf und Lyon gesehen, dann kam sie - wie wir inzwischen wussten - an den Rhein, wo sie lange in und bei Mannheim blieb, jedoch immer wieder zu weiten Reisen aufbrach. Am 16. Februar 2012 starb Quax.

Das Quaks - Tagebuch

17.02.12: Quax ist tot

Eine traurige Email erreicht uns soeben aus Mannheim:

"Hallo, wir haben leider traurige Neuigkeiten. Quax ist gestern gestorben.

Quax wurde am gestrigen Nachmittag in der Nähe des pfälzischen Roxheim stark geschwächt auf einem Feld aufgefunden.

Ein vom Finder alarmierter Beringer der Vogelwarte Radolfzell brachte das Tier im lebensbedrohlichen Zustand hilfesuchend zur zoologischen Abteilung des Mannheimer Luisenparks. Dort wurde sofort ein Tierarzt eingeschaltet, der mit Infusionen versuchte, den Pelikan zu retten – jedoch vergebens. 

Eine pathologische Untersuchung im Anschluss ergab, dass Quax unter starken inneren Blutungen litt und die Leber gerissen war.

Möglicherweise ist Quax einem Aufprall zum Opfer gefallen, in der Nähe des Fundorts befinden sich mehrere Hochspannungsleitungen. Schon im Herbst ist ein anderer Pelikan in freier Wildbahn mit einem Windrad kollidiert und gestorben. Die Todesursache jedenfalls hat nichts mit dem Abszess am linken Fuß zu tun, dem Erkennungsmerkmal der Pelikan-Dame.

Auch den Pelikanen im Luisenpark war Quax, vor allem im letzten Jahr, eine treue Freundin.

Das Team des Luisenparks bedauert diesen Verlust sehr.

Mit freundlichen Grüßen,

Andrea Gerstner"

Herzlichen Dank für diese traurige Nachricht. Damit schließen wir nun wohl oder übel das Quax-Tagebuch. Sie hat uns und vielen, vielen anderen Natur- und Vogelfreunden mit ihren Reisen viel Freude gemacht. Quax-Freunde aus ganz Europa haben bleibende Kontakte geknüpft. Danke an alle, die zu diesem Tagebuch beigetragen haben!

24.01.12: ...

"Hallo, heute morgen ist die Pelikandame wieder bei uns im Vogelpark Bobenheim-Roxheim gelandet. Quax hat sich mal gleich den Magen mit Küken vollgestopft und die Sonne genossen. Vielleicht ist es ihr zu langeweilig im Winter und pendelt deswegen  hin und her?! Liebe Grüsse, Christiane Rüffer, Vogelpark Bobenheim-Roxheim"

Tja, ob Quax langweilig ist, das wissen auch nicht. Aber uns wird nicht langweilig, wenn es hier täglich eine neue Meldung gibt...

23.1.12: Zurück in Mannheim

(Bild: W. Eibel)

"Bobenheim -Roxheim war gestern, heute ist er wieder im Luisenpark Mannheim.Er richtet seinen Aufenhalt wohl nach dem Speiseplan

21.01.12, Lg W. Eibel"

Danke, Herr Eibel!

18.01.12: Wieder Bobenheim-Roxheim

Quax fängt ein Flugzeug (Bild: M. Hamann)

Hallo! Es gibt wieder Neuigkeiten von Pelikandame Quax. Sie hat heute gegen 12 Uhr 55 den  Luisenpark Mannheim verlassen. (Ein Radioreporter vom SWR versuchte vergebens ein  Interview von Quax zu bekommen). Nachdem ich eine leichte Vorahnung hatte, fuhr ich nach Bobenheim - Roxheim, wo mich die erstaunte Pelikandame schon beäugte. Sie war also vor 14 Uhr 45 schon da.Ob Quax nun zum Pendler wird? lg Michael Hamann